Тел.: +7 (985) 868 29 04, +7 (926) 304 48 28; E-mail: gnasipnaya@gmail.com
Die Startseite

Die Startseite von der Webseite music-essay-concert.ru


Herzlich willkommen auf unserer neuen Webseite! Man kann sagen, dass sie eine Fortsetzung der Webseite classical-music-essay.ru. ist. Hier wird dieselbe Perspektivaufgabe - das Begreifen des Wesens der Werke des klassischen Musikerbes für die Vervollkommnung der Persönlichkeit des Menschen, sowie für die Steigerung seiner Lebenskraft - gestellt. Zu diesem Zweck wird die weitere Entwicklung des vom Autor vorgeschlagenen Projektes der Methode der verbalen Interpretationen der Musikwerke in der Gattung des Essays verwirklicht, deren Grundbestand eine semantische Logikanalyse der Texte der angegebenen Werke ist.

Zugleich ist die Webseite wirklich neu. In der Benennung der Webseite gibt es ein Wort „Konzerte“. Es bedeutet, dass der Hauptnachdruck auf solche Darstellungsform der Musikwerke wie konzertante Aufführung gelegt werden wird. Die neue Webseite ist eine Art von der Konzertbühne mit dem Klavier, die ein ausführender Künstler — der Autor des Projekts betritt.

Auf der vorliegenden Webseite erschienen neue Essays.

Worin liegt der Grundsatzunterschied zwischen den angebotenen Essays und den existierenden Arten der musikalischen Analyse und den Formen ihrer Darbietung?

Die vorliegenden Essays sind „Übersetzungen“ aus der Musiksprache in die Literatursprache. Das sind keine im Ganzen genommenen Unterredungen über die Musik, sondern vor allem sind das Sujets bzw. literarische Handlungen. Die Sujets haben keinen freien Charakter, dagegen sind sie eng mit der Bedeutungsgrundlage der Notentexte verbunden. Die Sujets, die auf Grund der tiefen Analyse von Mitteln der musikalischen Expressivität der angegebenen Texte geschaffen wurden. Und diese Analyse ist ein innerer „unsichtbarer“ Teil von Essays. Das sind Sujets, die ein Werk nicht bruchstückweise, sondern ganzheitlich, in der logischen Reihenfolge seiner "Ereignisse" vorstellen.

Die gefundene Form "der Übersetzung" der Musik in die verbale Sprache aktiviert sowohl eine emotionale, als auch eine rational-logische Komponente der Tätigkeit des Menschen. Indem die Sujets  dem Zuhörer Interesse abgewinnen und seine Aufmerksamkeit während des Klingens  des ganzen Werkes halten, "schaffen" sie  dadurch notwendige Bedingungen für sein Begreifen. 

Die Aufführung der in diesen Essays dargestellten Musikwerke ist im Abschnitt „Meine Konzerte“ vorhanden. Neben der traditionellen Form der Aufzeichnung gibt es hier Sounddateien mit der Kombination eines Musikwerkes und seiner verbalen Interpretation. Diese ursprünglich zu Lehrzielen beabsichtigten Aufzeichnungen können gleichzeitig auch als selbständige Konzertnummern betrachtet werden, die gewisse Verwandtschaft mit der Melodeklamation haben. In den Konzertsäle liest G.Nasypnaya angegebenen Essays vor der Aufführung der Musikwerke. 

Auf die Webseite wurden die Musikkompositionen von Frau G. Nasypnaya gestellt, die zu Instruktionszwecken für diejenigen geschaffen wurden, die die Sprache der musikalischen Klassik studieren.

Die Musik und die Essays darüber wurden von Frau G. Nasypnaya aufgeführt.

Ich möchte gern, dass diese Webseite uns hilft, etwas Neues zu begreifen, dass sie den Wunsch weckte, es selbst aufzubauen, und die Hauptsache ist, dass die Webseite die Freude des Umgangs mit Musik schenkt. Folgen Sie der Einladung, ihre ständigen Gäste zu sein.

Schreiben Sie bitte über Ihre Eindrücke und bringen Sie Ihre Wünsche vor.

 

Mit vorzüglicher Hochachtung,

Autor des Projekts

Galina Nasypnaya


 

 

Hauptpublikationen nach dem vorliegenden Problem:

 

Nasypnaya G.A. Geistig-sittliche Vervollkommnung der Person des Musikers im Schaffen von T. Mann und H. Hesse. М.: Lux-Art, 1996. — 109 S.

Nasypnaya G.A.  Essays über die Musik. М.: Prometej, 2009. — 26 S.

Nasypnaya G.A.  Essays über die Musik. Das zweite Heft. — М.: МPGU, Prometej, 2010. — 28 S.

Nasypnaya G.A. Essays über die Musik. Das dritte Heft. — М.: МPGU, Prometej, 2010. — 37 S.

Nasypnaya G.A. Essays über die Musik. Das vierte Heft. — М.: Prometej МPGU, 2010. — 39 S.

Nasypnaya G.A. Vervollkommnungswege des Menschen mit Mitteln der musikalischen Klassik. - М.: МPGU,  Prometej , 2010. — 32 S.

G. Nasipnaya. Essays on Music. — M.: Publishing House «Kompozitor», 2011. —  40 p.

Nasypnaya G.A. Essays über die Musik. Lächeln wir… — М.: МPGU, 2011. — 20 S.

Nasypnaya G.A. Essays über die Musik. Die Lebenszufriedenheit. M.: MPGU, 2012. ― 20 S.

Nasypnaya G.A. Essays über die Musik. Die Welt der Jugend ― M.: MSPU, 2013. ― 18 S.

Galina Nasypnaya. Klavierstücke. — M.: Bücherverlag „Kompositor“, 2012. —  16 S.

Galina Nasypnaya. Klavierwerke. ― M.: Bücherverlag „Kompositor“, 2012. ― 20 S.

Galina Nasypnaya. Klavierwerke. ― M.: Bücherverlag „Kompositor“, 2013. ― 55 S.

Die Bücher und Noten kann man im Ladengeschäft „Noty“ („Noten“) (Moskau, Twerskoj Boulevard, 9, noty-book.ru), im Ladengeschäft des Bücherverlags „Kompositor“ („Komponist“) (Moskau, Sadowaja-Triumfalnaja, 12/14 ikompozitor.ru) in Besitz bekommen.

Digitalschallplatte „Galina Nasypnaya Für Hilfe den Studierenden die musikalische Klassik“  mit der Vortragung des Autors und mit der textlichen Begleitung der Werke. M., „Artservice“, 2011

Diese CD-Platte kann man im Internet-Laden (ozon.ru, urss.ru) in Besitz bekommen.

Digitalschallplatte  „Galina Nasypnaya Neue Lesart des Musik“ mit der Vortragung des Autors und mit der textlichen Begleitung der Werke. M., „Artservice“, 2012

Webseite classical-music-essay.ru

   
Адрес: Москва
Тел.:+7 (985) 868 29 04, +7 (926) 304 48 28
E-mail: gnasipnaya@gmail.com
создание сайтов
IT-ГРУППА “Передовик точка ру”